Zehn Ausflug-Tipps in Hamburg und Umgebung für Deutschlerner

Hier finden Sie zehn Ausflugtipps in Hamburg und Umgebung. Als Sprachenlerner fällt es Ihnen eventuell schwer eine Sprach zu erlernen, da der Alltagsbezug fehlt. Daher bieten wir hier einige Orte in Hamburg und Umgebung an, an denen Sie Ihre neu erlernten Sprachkenntnisse einsetzen und verbessern können. Denn nur durch den Gebrauch, vorallem im Alltag, kann man eine Sprache perfekt erlernen.

Hamburger Stadtpark

Mit einer Fläche von etwa 150 Hektar ist der Stadtpark eine der größten Grünflächen in Hamburg. Außerdem existiert der Park schon seit über 100 Jahren und dient seither zur Erholung und Freizeitgestaltung. 2014, zum 100-jährigen Jubiläum, wurde für knapp 1,6 Millionen Euro der Park renoviert. Es wurden die Blumenanlagen, Parkwege, Spielstätten und das Planetarium erneuert und ausgebaut. Beliebt ist unteranderem die Liegewiese, Festwiese genannt. Sie dient als zentraler Treffpunkt für Einheimische und Besucher, die im Sommer dort die Sonne genießen wollen. Auch Musikliebhaber zieht der Stadtpark an, im Sommer finden dort nämlich die Stadtparkkonzerte auf einer Freilichtbühne statt. An sportlichen Aktivitäten mangelt es dem Park ebenfalls nicht. Neben Volleyball, Fußball und Joggen gibt es auch eine Minigolfanlage und die Möglichkeit an zwei Orten Schach zu spielen.  Einmal neben dem Lesecafé und in der Nähe vom Landhaus Walter.

Für die Wasserratten unter euch gibt es auch die Möglichkeit zum Stand-Up-Paddeling, Kanu- oder Tretbootfahren. Direkt an den Stadtpark grenzt auch ein Freibad. Für Kinder gibt es außerdem einen großen Spielplatz, auf dem sie sich austoben können. Im Park gibt es noch vieles mehr, egal ob Kunst oder Geschichte. Falls Sie noch mehr erfahren möchten können Sie das hier. Oder Sie besuchen den Stadtpark in Hamburg mal auf eigene Faust.

Bootstour auf der Binnenalster

Die Binnenalster in HamburgDas Aussehen täuscht hier die Unwissenden, denn die Binnenalster ist kein See, sondern das Ende der Alster. Einem Fluss der 56 km lang durch Hamburg fließt. Die Binnenalster hat sich bereits im Jahre 1235 angestaut, da wo heute auch der Jungfernstieg ist. Man kann sich hier am Jungfernstieg gut erholen, um die Binnenalster spazieren gehen oder eine Bootsfahrt Alsterdampfer. Während der Fahrt wird euch ein einzigartiges Panorama von den weißen Häuserfassaden und den Kupferdächern der Bauten geboten. Die Hauptanlegestelle liegt am Südufer, direkt am Jungfernstieg. Die Rundfahrt nimmt euch mit auf eine unvergessliche Reise auf der Binnen- und Außenalster. Rund um die Binnenalster können Sie auch gut shoppen gehen. Es gibt zahllose Cafés, Geschäfte und mehr.

Ein spannender Fakt ist, dass unter der Binnenalster ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Hamburg verläuft. Somit fahren auch U- und S-Bahnen direkt darunter hindurch. An der Binnenalster, beziehungsweise im Gebiet der Alster und des Jungfernstiegs gibt es aber noch viel mehr zu entdecken. Falls Sie sich einen exklusiven Urlaub gönnen wollen können Sie bei dem Hotel „Vier Jahreszeiten“ vorbeischauen. Das Hotel lieg direkt an der Binnenalster mit Blick aufs Wasser, der Spaß ist aber nicht ganz günstig. Hier können Sie noch mehr über das Gebiet erfahren.

Heidepark | Zoo in Hamburg

Der Heidepark ist der größte Freizeitpark in Norddeutschland. Hier können Sie sowohl allein als auch mit Ihrer Familie oder Freunden Spaß haben. Es gibt direkt am Heidepark das „Abenteuerhotel“ oder das „Holiday Camp“ wo sie übernachten und einen Kurzurlaub im Freizeitpark genießen können. Auch für die Kleinen gibt es genügend Angebote. Es gibt extra 30 Attraktionen für Kinder unter 10 Jahren. Auch Achterbahnen und ähnliches gibt es zuhauf. Beispielsweise die Hängeloopingbahn Limit, bei der Sie mit 80 km/h kopfüber durch den Park katapultiert werden. Ganz billig ist das Vergnügen aber nicht. Ein Tag kostet für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene 49€ und für Kinder unter 12 Jahren 39€. Deshalb sollten Sie sich überlegen ob nicht ein Saisonpass oder eine Jahreskarte für Sie lohnender ist, denn alles können Sie an einem Tag niemals erkunden.

Die Öffnungszeiten des Heideparks sind derzeit (Stand 01.10.2020) von 10 Uhr bis 18 Uhr unter der Woche und an Wochenenden von 10 Uhr bis 19 Uhr. Teilweise ist der Park aber auch bis 22 Uhr geöffnet. Schauen Sie am besten selbst nochmal nach bevor Sie hinfahren. Die offizielle Website finden Sie hier. Dort können Sie sich auch nochmal selbst informieren.

Planten un Blomen Hamburg

Nach dem Freizeitpark gibt es jetzt wieder was Ruhiges. Der Park „Planten un Blomen“ entstand auf einem ehemaligen Stück der Hamburger Wallanlage und ist fast schon ein Muss für jeden Naturfanatiker. Der Name ist nicht etwa ein Rechtschreibfehler, sondern kommt aus dem Plattdeutschen und bedeutet, wie Sie bestimmt schon vermutet haben, „Pflanzen und Blumen“. Der Park ist etwa 47 Hektar groß, es dauert also mehrere Stunden ihn zu erkunden.  Es gibt verschiedene einzelne Gärten mit unterschiedlichen Themen. Beispielsweise den Apothekergarten, den Bürgergarten, den japanischen Garten mit Teehaus, den japanischen Landschaftsgarten und den Rosengarten. Natürlich auch noch vieles mehr. Die einzelnen Gärten sind gut gepflegt und schön aufgebaut. Abends gibt es auch ein Wasserlichtkonzert mit Musik, allerdings nur von Mai bis September.

Sie können auch Sport in dem Park machen. Es gibt einen Minigolfplatz, eine Rollschuhbahn, oder im Winter eine Eisarena.  Außerdem können Sie im Park joggen gehen. Es gibt auch Schachgärten, Konzerte, Lesungen und vieles mehr. Der Park ist von Januar bis März von 7 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, im April bis 22 Uhr. Von Mai bis September hat der Park von 7 bis 23 Uhr offen und ab Oktober wieder von 7 Uhr bis 20 Uhr. Eintritt ist jedoch sowohl zum Park als auch zu den Veranstaltungen frei. Hier finden Sie noch mehr über Planten un Blomen.

Reeperbahn / St. Pauli | Beliebte Partymeile in Hamburg

Der Name „Reeperbahn“ stammt ursprünglich von den Taumachern, die langen Taue für die Schiffe flochten. Diese Taumacher hießen damals Reepschläger und brauchten für ihre Arbeit lange Straßen. Somit kam die Gegend zu ihrem Namen.  Ein Grund sie auf jeden Fall zu besuchen ist der Fakt das die Reeperbahn die zweitbekannteste Straße, nach der Wall Street, weltweit ist. Hierher kommen meist junge, nachtaktive Besucher, Kneipengänger, Musik- oder Theater Fans. Grob zusammengefasst ist es der ideale Ort für Partyfanatiker.

Tagsüber können Sie in den meisten Straßen auch mit Kindern rumlaufen, die Reeperbahn bietet allerdings auch ein großes Erotik-Angebot und Prostitution an. Anziehend für viele ist aber die große Toleranz gegenüber jedem. Weder Religionen, Nationen oder extravagante Outfit-Träger sind hier nicht willkommen. Bekannt geworden ist der Kiez unteranderem durch die Beatles, denen wurde auch ein ganzer Platz gewidmet. St. Pauli ist mit Sicherheit einen Besuch wert, wenn Sie ein unvergessliches Partyerlebnis suchen. Hier können Sie außerdem noch mehr erfahren.

Hamburger Dom | Ideal für Deutschlerner

Hamburger Dom Volksfest Der Hamburger Dom hat recht wenig mit einem kirchlichen Dom zu tun. Viel mehr ist es ein Volksfest auf dem Heiligengeistfeld. Das Volksfest findet drei Mal jährlich statt, im Frühling, im Sommer und im Winter. Neben Karussells, Achterbahnen, einem Riesenrad und anderen Fahrgeschäften gibt es auch freitags um 22:30 Uhr ein buntes Feuerwerk, das definitiv sehenswert ist. Man kann sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hamburger Dom fahren, allerdings sind Autoparkplätze begrenzt und kostenpflichtig. Eintritt gibt es erstmal keinen. Wenn Sie aber Fahrgeschäfte fahren wollen kosten diese zwischen 1,50 Euro und 7 Euro.

Der irreführende Name hat geschichtliche Hintergründe. Damals, etwa im 11. Jahrhundert, wurde der Mariendom von Händlern zum Schutz vor schlechtem Wetter aufgesucht. Nach Abriss des Mariendoms entwickelte sich daraus dann mit der Zeit der „Hamburger Dom“ als Volksfest. Eine der Hauptattraktionen ist das Riesenrad, welches mit fast 60 Metern zu den größten der Welt gehört. Es hat 42 Gondeln und wiegt 450 Tonnen. Für Fans von Volksfesten ist der Hamburger Dom auf jeden Fall ein Muss. Mehr dazu finden Sie hier.

Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Der Tierpark ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein schönes Tagesziel. Der Eintritt kostet 22 Euro, für Kinder 17 Euro. Der Tierpark Hagenbeck öffnet um 9 Uhr seine Tore und hat dann bis 18 Uhr offen. An Silvester und Heiligabend hat der Park allerdings nur bis 13 Uhr geöffnet. Für gewöhnlich finden auch Schaufütterungen und Führungen durch den Tierpark statt. Außerdem bietet er ein Tropen-Aquarium mit über 300 Bewohnern. Beispielsweise hausen hier Nilkrokodile und Giftschlangen, aber auch Haie und Rochen können Sie bewundern.

Das Tropen-Aquarium ist eines der größten Meerwasser-Anlagen Europas, definitiv sehenswert. Das Aquarium wurde 2007 eröffnet, zum 100 Jubiläum der Zoos. Insgesamt kostete der Bau 24 Millionen Euro, welche gut genutzt wurden. Im gesamten Tierpark leben etwa 14300 verschieden Tiere, teilweise werden hier auch Arten vor dem Aussterben geschützt. Falls Sie zufällig mal in der Nähe sind ist der Tierpark Hagenbeck einen Besuch wert. Mehr Information finden Sie hier.

Elbstrand Wittenbergen

Die Hansestatt Hamburg hat nicht Wasserzugang an großen Häfen. Es gibt auch Sandstrände abseits des ganzen Lärms. Am Wittenberger Strand können Sie sich gut ausruhen und entspannen. Der Strand ist außerdem ein großes Naturschutzgebiet, wo Sie seltene Pflanzen und Tiere beobachten können. Falls Sie dem Strand einen Besuch abstatten können Sie hier gemütlich mit Freunden und Familie Picknicken. Außerdem können Sie den dort gebauten Leuchtturm bewundern, als Fotomotiv dient dieser auch gut. Der Strand hat natürlich keine Öffnungszeiten, allerdings sollten Sie eventuell darüber nachdenken den Strand nicht zu den Hauptbesuchszeiten aufzusuchen, da kanns teilweise voller werden. Falls Sie die volle Idylle wollen sollten Sie etwas abseits ein Plätzchen suchen, da es dort noch ruhiger zugeht als eh schon.

Miniatur Wunderland in der Hansestadt Hamburg

Das Miniaturwunderland in Hamburg ist gigantisch. Auf einer Modellfläche von 1499 m² finden Sie 26900 Figuren. Die Baukosten betragen 36 Millionen Euro, eine große Summe, die sich aber lohnt. Die Wunderwelt ist aber noch lange nicht fertig. Geplant ist der Ausbau bis 2028 und es wächst von Tag zu Tag. Die Miniaturwelt hat jeden Tag im Jahr geöffnet, die Zeit sind aber ziemlich unterschiedlich. Am besten schauen Sie selbst für den gewünschten Tag nach, denn das Miniaturwunderland hat auch nachts teilweise geöffnet. In der Miniaturwelt gibt es auch einen Tag- und Nachtzyklus, welcher alle 15 Minuten stattfindet. Im Miniatur Wunderland können Sie viele Attraktionen in klein bewundern, wie die Hafen City oder die Elbphilharmonie.

Es wird aber nicht nur Hamburg gezeigt, auch Italien, Las Vegas, Skandinavien, Schweiz, Monaco und vieles mehr sind hier zu sehen. Der Eintritt hierfür ist sogar relativ günstig, Erwachsene zahlen 20 Euro und Kinder nur 12,50 Euro. Es ist definitiv ein lohnender Besuch, unteranderem da Sie ja auch andere Teile der Welt in klein sehen können. Hier finden Sie noch mehr Infos zum Miniatur Wunderland in Hamburg.

Heide Himmel – Baumwipfelpfad in Hamburg

Gerade für Großstadtbewohner ist es schön mal raus aus der Stadt und rein in die Natur zu kommen. Hier kann man gut entspannen, die Waldluft genießen oder einfach nur mal was anderes sehen. Der Baumwipfelpfad in der Lüneburger Heide ist der höchste seiner Art in Norddeutschland. In luftigen 40 Metern Höhe können Sie auf über 700 Metern durch beziehungsweise über den Wald spazieren. Geöffnet hat der Heide Himmel täglich von 8:00 Uhr bis 19:00 8:00 Uhr bis 19:00de Himmel täglich vonh beziehungsweise über den Wald spazieren. zu kommen. Uhr. Tageskarten kosten für Erwachsene 9 Euro und für Kinder 6 Euro, es gibt aber auch Familienkarten und mehr Angebote.

Bei dem Baumwipfelpfad ist auch einer der größten Tierparks Deutschlands. Mit  140 verschiedenen Tieren, insgesamt  1200, ist für jeden was zum bewundern und bestaunen dabei. In dem Tierpark leben fast alle in Wildtiere, die natürlich in Deutschland leben. Es gibt außerdem bestimmte Gehege in denen Sie selber die Tiere streicheln oder füttern dürfen, gerade das ist für viele Kinder ein Highlight. Die Tickets für den Tierpark kosten zwar extra aber es gibt verschiedene Angebote bei denen Sie beides, den Heidehimmel und den Tierpark besuchen dürfen. Auch für Reisende die eigentlich die Stadt besuchen wollen ist es ein gutes Ziel, damit Sie auch mal ins Grüne kommen.

Dieser Artikel wurde während der Corona Pandemie verfasst. Falls Sie vorhaben eines dieser Ausflugsziele demnächst zu besuchen, sollten Sie sich am besten nochmal persönlich Informieren. Es wurden die Öffnungszeiten und Preise verwendet die allgemein gültig sind. Dies kann aber abweichen.

Das könnte Sie als Sprachenlerner auch interessieren:

Wollen Sie wissen welchen Deutschtest Sie für ein Studium brauchen?

Das sind die 10 wichtigsten norddeutschen Ausdrücke

Brauchen Sie noch eine Unterkunft in Hamburg?

Hier gibt es Reisen in ganz Europa!

Sprachschule Aktiv Hamburg Sprachkurse, Spanischkurse, Deutschkurse, Englischkurse Anonym hat 4,61 von 5 Sternen 146 Bewertungen auf ProvenExpert.com