Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sprachschule Aktiv Hamburg

  1. Allgemeine Bestimmungen
  2. Widerrufsbelehrung und Sonderkündigungsrechte
  3. Spezielle Bestimmungen für Privat-, Paar- und Firmenkurse
  4. Spezielle Bestimmungen für Gruppen-, Intensiv- und Intensivkurse in der Minigruppe
  5. Spezielle Bestimmungen bei geringer Teilnehmerzahl
  6. Probestunde
  7. Visum für Deutschkurs
  8. Unterkunft während des Deutschkurses
  9. Haftungsausschluss

 

1. Allgemeine Bestimmungen:

  1. Durch die Anmeldung zu einem Kurs erfolgt ein Vertragsschluss zwischen dem Kunden und der Sprachschule Aktiv Hamburg. Die Anmeldung kann über die Online-Formulare oder über das schriftliche Anmeldeformular der Sprachschule Aktiv Hamburg erfolgen. Die Kursanmeldung sowie dieser Vertrag werden von der Sprachschule Aktiv Hamburg sechs Kalenderjahre gespeichert und eingelagert.
  2. Durch die Anmeldung verpflichtet sich der Kunde die Kursgebühren vor Kursbeginn vollständig zu begleichen. Die Kursgebühr ist ab sofort, spätestens bis Kursbeginn zu begleichen. Der Kunde gerät spätestens 30 Tage nach Zugang der Rechnung in Verzug. Es stehen mehrere Formen der Bezahlung zur Verfügung (Überweisung, EC-Kartenzahlung im Büro der Sprachschule zu deren Öffnungszeiten und PayPal).
  3. Die Buchung eines Kurses jeglicher Form bedarf einer verbindlichen Anmeldung. Die Sprachschule Aktiv Hamburg ist zur Kursdurchführung nur verpflichtet, wenn die volle Kursgebühr bei der Sprachschule Aktiv Hamburg eingegangen ist.
  4. Die Unterrichtsstunde bei allen Kursen beträgt 45 Minuten.
  5. Anmeldungen, Stornierungen und andere Anträge werden telefonisch oder mündlich in unsere Kundenbüros nicht angenommen. Jede Anmeldung, Stornierung und Anträge jeglicher Art bedürfen der Schriftform (bevorzugt per Email – per Post oder Fax ist auch möglich). Unsere Lehrkräfte sind nicht befugt, Anmeldungen, Stornierungen und Anträge anzunehmen.
  6. Die Sprachschule Aktiv Hamburg verpflichtet für die Durchführung der Kurse hauptsächlich muttersprachliche und ausgebildete Lehrkräfte. Die Kursteilnehmer können jedoch keinen Anspruch auf Kurse mit einer bestimmten Lehrkraft oder nach einer bestimmten Lehrmethode erheben.
  7. Die Sprachschule Aktiv Hamburg ist stets bemüht, den Lehrstoff so zu gestalten, dass die Anforderungen der Kunden erfüllt werden. Die Sprachschule Aktiv Hamburg übernimmt jedoch keine Verantwortung für das Nichterreichen eines bestimmten Sprachniveaus oder das Nichtbestehen von Prüfungen.
  8. Die Preise der Sprachkurse der Sprachschule Aktiv Hamburg verstehen sich ohne deutsche Umsatzsteuer. Jegliche Mehrwert- oder Umsatzsteuerzahlungen, die im Ausland anfallen können, trägt der Kunde.
  9. Die Sprachschule Aktiv Hamburg darf Ihnen von Zeit zu Zeit Werbemails versenden, denen Sie jederzeit widersprechen können.
  1. Widerrufsbelehrung und Sonderkündigungsrechte:
  1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Sprachschule Aktiv Hamburg (info@sprachschule-aktiv-hamburg.de, Anschrift: Sprachschule Aktiv Hamburg, Großer Burstah 25, 20457 Hamburg, Telefon: +49 40 525 95 454) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus und senden Sie es zurück.

An

Sprachschule Aktiv Hamburg

Großer Burstah 25

20457 Hamburg

Email: info@sprachschule-aktiv-hamburg.de

Telefon: +49 40 525 95 454

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

……………………………………………………………………

……………………………………………………………………

(Name der Dienstleistung und Preis)

 

Name und Anschrift des Verbrauchers

………………………..

………………………..

………………………..

 

………………………..

Datum

 

…………………………………………….

Unterschrift Kunde

(nur bei schriftlichem Widerruf)

  1. Die Buchung der Kurse erfolgt für einen vorab festgelegten Zeitraum bzw. eine vorab festgelegte Stundenanzahl bei Privat- und Firmenkursen. Bei nicht wahrgenommenen Terminen und/oder Unterbrechungen der Sprachkurse besteht kein Anspruch auf Rückerstattung eines Teilbetrages oder auf Ersatzunterricht, dieser setzt das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen natürlich nicht außer Kraft.
  2. Die Kursteilnehmer haben das Recht, den gebuchten Kurs nach der ersten Unterrichtsstunde zu stornieren, falls der Unterricht nicht den Erwartungen des Kursteilnehmers entspricht. Der Stornoantrag muss dabei spätestens 24 Stunden nach der ersten Unterrichtsstunde eingereicht werden und muss schriftlich erfolgen.
  3. Die Sprachschule Aktiv Hamburg behält es sich in Ausnahmefällen vor, die Lehrkraft zu wechseln. In diesem Fall ist der Kursteilnehmer nicht berechtigt, den Kurs zu stornieren.
  4. Die bloße Abwesenheit in einem Kurs gilt nicht als Abmeldung, wodurch die Pflicht zur Begleichung der Kursgebühr erhalten bleibt.

 

  1. Spezielle Bestimmungen für Privat-, Paar- und Firmenkurse:
  1. Bei Privat-, Paar- und Firmenkursen haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, die Termine nach Belieben mit der Sprachschule Aktiv Hamburg, oder mit der gebuchten Lehrkraft, direkt zu vereinbaren.
  2. Die Paarkurse beinhalten 24 Unterrichtsstunden.
  3. Bei Privat- und Firmenkursen hat der Kursteilnehmer die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wie viele Unterrichtsstunden gebucht werden. Die Buchung einer bestimmten Anzahl der Stunden ist verbindlich. Der Kursteilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung eines Teilbetrages, falls er die vollen, vorab gebuchten Stunden nicht mehr wahrnehmen möchte.
  4. Kann ein vorab vereinbarter Termin nicht wahrgenommen werden, muss dieser spätestens am Vortag (spätestens bis 18:00 Uhr) vor dem Unterricht abgesagt werden (bei Sonn- und Feiertagen am letzten Werktag vor dem vereinbarten Termin). In diesem Fall wird der Termin neu festgelegt, wodurch die Unterrichtsstunden verschoben werden. Wird der Termin zu spät oder nicht abgesagt, besteht kein Anspruch auf die Nachholung der verpassten Unterrichtsstunden.
  1. Gebuchte Unterrichtsstunden im Rahmen von Privat-, Paar- und Firmenkursen müssen innerhalb eines Jahres ab der Ausstellung der Rechnung in Anspruch genommen werden. Nach einem Jahr verfallen die Stunden. Die Sprachschule Aktiv Hamburg leistet keine Rückzahlung auf nicht genommene Stunden.
  2. Unterrichtsstunden, die bereits bezahlt wurden, können nach Rücksprache mit der Sprachschule Aktiv Hamburg auf Dritte übertragen werden. In diesem Fall muss der Kursteilnehmer eine schriftliche Erklärung abgeben.

 

  1. Spezielle Bestimmungen für Gruppen-, Intensiv- und Intensivkurse in der Minigruppe:
  1. Die Gruppenkurse beinhalten ab vier Teilnehmern 24 Unterrichtsstunden, die regelmäßig an 12 vorab festgelegten Terminen unterrichtet werden. Bei drei Teilnehmern haben die Gruppenkurse 20 Unterrichtseinheiten, die regelmäßig an 10 vorab festgelegten Terminen unterrichtet werden. Bei zwei Teilnehmern haben die Gruppenkurse 16 Unterrichtseinheiten, die regelmäßig an 8 vorab festgelegten Terminen unterrichtet werden. Die Intensivkurse beinhalten ab fünf Teilnehmern 20 Unterrichtsstunden pro Woche mit 4 Unterrichtsstunden täglich. Bei zwei bis vier Teilnehmern haben die Kurse eine tägliche Laufzeit von 2×60 Minuten. Semi-Intensivkurse haben täglich (Montag bis Freitag) eine Laufzeit von 90 Minuten.
  2. Die Anfangstermine aller Kurse sind fest. Die Sprachschule Aktiv Hamburg behält es sich in Ausnahmefällen vor, die Kurstermine zu verschieben oder zu ändern. In solchen Fällen werden die Kursteilnehmer rechtzeitig über jede Änderung in Kenntnis gesetzt.
  3. Wird für einen Sprachkurs die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so behält es sich die Sprachschule Aktiv Hamburg vor, den Kurs zu annullieren oder zu verschieben. Bei einer Annullierung des Kurses wird die bezahlte Kursgebühr des Teilnehmers rückerstattet, falls dieser sich mit einer Verschiebung des Kurses nicht einverstanden erklärt.
  1. Eine Umbuchung beziehungsweise ein Kurswechsel ist in Ausnahmefällen zulässig und erfolgt in Absprache mit der Sprachschule Aktiv Hamburg. Die Umbuchung muss schriftlich, mindestens 5 Werktage vor Kursbeginn, beantragt werden. Erfolgt kein schriftlicher Antrag oder wird dieser zu spät eingereicht, behält es sich die Sprachschule Aktiv Hamburg vor, diesen abzulehnen.
  2. Nach Beendigung eines Kurses hat der Kursteilnehmer die Möglichkeit, einen Folgekurs zu besuchen. Jeder Folgekurs bedarf einer erneuten Anmeldung. Ohne eine wirksame Anmeldung hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf eine Kursplatzreservierung.
  1. Spezielle Bestimmungen bei geringer Teilnehmerzahl:
  1. Bei Privat-, Paar- und Firmenkurse finden die Bestimmungen aus §3 Anwendung.
  2. Sollte bei Intensiv-, Semi-Intensiv- oder Gruppenkursen die Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen nicht erreicht werden, behält sich die Sprachschule Aktiv Hamburg das Recht vor, die Kurse zeitlich zu verschieben oder zu annullieren. Bei Nicht-Einverständnis mit der Verschiebung oder Kursannullierung können die Kunden Ihr Geld zurückverlangen oder einen Kurswechsel beantragen.
  1. Probestunden:
  1. Die Probestunden, die die Sprachschule Aktiv Hamburg für flexibel terminierbare Kurse (Privatkurs, Firmenkurs oder Privatnachhilfe) organisiert, sind für die Teilnehmer kostenlos und unverbindlich. Wenn der Teilnehmer mit der Probestunde nicht zufrieden war, hat er keinerlei Verpflichtungen.
  2. Bei einer anschließenden Anmeldung zum Kurs wird die Probestunde als reguläre Unterrichtsstunde berechnet.
  3. Bei Gruppen-, Intensiv- und Semi-Intensivkursen greift anstatt der Probestunde die unter §2.3 genannte 24-Stunden-Geld-zurück-Garantie.
  4. Die Probestunde im Rahmen eines Privat-, Paar- oder Firmenkurses beträgt 45 Minuten.
  5. Meldet sich der Teilnehmer für eine kostenlose Probestunde an und er erscheint nicht zu dem vereinbarten Termin, wird ihm eine Rechnung in Höhe von € 42,00 ausgestellt. Meldet sich der Teilnehmer nicht innerhalb von 14 Tagen nach Kontakt durch die Lehrkraft zur Terminvereinbarung, wird ihm eine Rechnung von € 42,00,- ausgestellt.
  6. Eine Abmeldung für die Probestunde bedarf der Schriftform und muss mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bei der Sprachschule Aktiv Hamburg eingereicht werden. Andernfalls wird dem Teilnehmer eine Rechnung in Höhe von € 42,00 ausgestellt.
  1. Visum für Deutschkurse:
  2. Die verbindliche Anmeldung zu einem Deutsch Intensivkurs (20×45 Minuten pro Woche) ist Voraussetzung für ein Visumsantrag zum Sprachenlernen.
  3. Nach der Anmeldung über die Webseite der Sprachschule muss eine Kopie des Reisepasses im PDF-Format an info@sprachschule-aktiv-hamburg.de zugeschickt werden.
  4. Gebühren für Sprachkurse:
    • Wenn der Schüler zum Anmeldungszeitpunkt einen deutschen Wohnsitz hat, sind die Gebühren nicht zwingend vor Kursbeginn zu begleichen, jedoch spätestens am ersten Kurstag bzw. 30 Tage nach Rechnungsstellung, wenn der Kursbeginn über einen Monat nach Rechnungsstellung liegt.
    • Wenn der Schüler zum Anmeldungszeitpunkt einen ausländischen Wohnsitz hat, sind die kompletten Gebühren oder mindestens €200.- vor Kursbeginn zu begleichen.
    • Falls das Visum nicht gestattet wird und sich der Schüler zum Anmeldezeitpunkt einen ausländischen Wohnsitz besitzt, so wird Ihm das Geld zurückerstattet, ausgeschlossen der €200.- Bearbeitungsgebühren.
    • Falls das Visum nicht gestattet wird, aber der Schüler eine deutsche Kontaktadresse hat und diese den Bestätigungsversand übernommen hatte, so wird ihm das Geld vollständig zurückerstattet.
  5. Nach Zahlungseingang stellt die Sprachschule aktiv eine offizielle Anmeldebestätigung aus, die im Original zugeschickt wird und zur Antragstellung bei der deutschen Botschaft eingereicht werden muss.
  6. Die Schüler sind verpflichtet der Sprachschule über den ersten Termin bei der deutschen Botschaft, den Verlauf und die Bewilligung oder Verweigerung des Antrags zu informieren.
  7. Wenn innerhalb von acht Wochen nach Ausstellung der offiziellen Anmeldebestätigung keinen Termin vereinbart wurde, muss die Sprachschule aktiv die entsprechende Ausländerbehörde über möglichen Visumsmissbrauch informieren. Ebenso ist der Schüler dazu verpflichtet jegliche Verzögerungen in der Visumsausstellung innerhalb einer Woche vor geplantem Kursstart der Sprachschule zu melden, damit die Sprachschule sofort den Kursbeginn um einen Monat verschieben kann. Es können auf Verlangen der Botschaft auch neu-datierte Kursbestätigungen ausgestellt werden.
  8. Wurde der Antrag abgelehnt, so muss der Schüler unbedingt den Ablehnungsbescheid der Botschaft im PDF-Format der Sprachschule aktiv zusenden.
  9. Die Visumsauflage des Sprachkursbesuches gilt dann vor Ort in unseren Schulen. Wer mehr als zwei Tage unentschuldigt fehlt, läuft Gefahr von uns bei den örtlichen Ausländerbehörden als abwesend vom Deutschkurs gemeldet zu werden. Es besteht strikte Anwesenheitspflicht in unseren Deutsch Intensivkursen. Eine Nebentätigkeit ist in Deutschkursen ausgeschlossen.

 

8. Unterkunft während des Deutschkurses:

  1. Die Sprachschule aktiv ist kein Vermittler von Unterkünften. Wir sind gerne dazu bereit, Ihnen eine Übersicht möglicher Wochen- und Monatsunterkünfte zur Verfügung zu stellen sowie eine Liste möglicher Gastfamilie zu vergeben, garantieren aber in keiner Weise Ihre Zufriedenheit mit der Unterkunft in unseren Kursstandorten. Wir haften für keine Schäden in Zusammenhang mit der Unterkunft oder auf dem Weg von und zur Sprachschule.
  2. Die Sprachschule aktiv stellt lediglich Kontakt zu Unterkunftsanbietern und Gastfamilien her, allerdings sind die Zahlungen für die Unterkunft außerhalb direkt mit dem Unterkunftsanbieter zu klären. Im Falle von Gastfamilien sind die Zahlungen an die Familie direkt abzuführen, man kann dort nur einen Richtwert angeben, was eine Gastfamilie ungefähr kostet, standardmäßig sollte durch die Gastfamilie neben dem Zimmer jedoch eine kalte und eine warme Mahlzeit zur Verfügung gestellt werden. Gemeinsame Ausflüge oder Einbindung in das Familienleben können von Gastfamilien nicht garantiert werden.

 

  1. Haftungsausschluss:
  1. Die Sprachschule Aktiv Hamburg übernimmt keine Haftung für Schädigungen, Unfällen und Verletzungen der Kursteilnehmer oder Diebstähle und Schädigungen ihres Eigentums während des Unterrichts und unterwegs zu und von der Sprachschule.
  2. Die Sprachschule Aktiv Hamburg übernimmt keine Haftung für mögliche materielle Schäden, die durch die Wissensvermittlung entstehen.

Stand: 19.07.2019