Die sieben größten Künstliche-Intelligenz-Tools (KI) für Sprachlehrer und Sprachunterrichte

Übersicht, Funktionsweise und Preise

Neben der Nutzung durch Schüler wird der Einsatz von KI auch durch Lehrer immer wichtiger, da man besonders im technik-gestützten Unterricht viele positive Effekte mit KI-Werkzeugen und Apps erreichen kann. Der Unterricht mit KI-Unterstützung ist dadurch auch etwas spannender, moderner und sicherlich auch vielseitiger. Einige der hier genannten Tools helfen bei der allgemeinen Unterrichtsgestaltung, Gestaltung von Lehrplänen oder auch der Gestaltung von konkreten Lehrinhalten und Lernstoffen. In unserem heutigen Blog stellen wir Ihnen daher 7 verschiedene Künstliche Intelligenz-Tools vor, die Lehrkräfte zum Gestalten Ihres Sprachunterrichts nutzen können.

ChatGPT: Technologischer Fortschritt ohne Ausreden

ChatGPT und Microsoft Copilot sind zwei der führenden KI-Tools, ChatGPT wahrscheinlich sogar die bekanntere Variante, die sowohl Lehrern als auch Schülern helfen können. Lehrer können diese Tools nutzen, um Schreibaufgaben zu erstellen, Klassenarbeiten zu korrigieren oder Unterrichtsmaterialien zu personalisieren. Ganze Lehr- und Unterrichtspläne erstellt ChatGPT auch schon in seiner Grundversion. Wer ca. 20 Euro pro Monat (Stand: Juli 2024) ausgeben möchte, kann dann auch die Vollversion von ChatGPT nutzen, die viele Aspekte der KI dann freischaltet. Auch Tools wie ZenoChat können den Sprachunterricht unterstützen, indem sie Schülern ermöglichen, auf verschiedenen Lernstufen zu interagieren.

Kreativität mit „Canva for Education“ entfesseln

Canva ist als Kreativ-App schon im Bereich Social Media sehr weit verbreitet, aber es bietet auch Lösungen für den Bildungsbereich

„Canva for Education“ ermöglicht es Lehrern, vielfältige sprachliche Themen mit einer großen Auswahl an GIFs und Grafiken zu unterrichten. Man kann zusammen mit den Schülern eigene Lernzettel, Poster oder auch Präsentationen erstellen. Präsentationen können sowohl im echten als auch im virtuellen Klassenraum genutzt werden, um Schüler visuell zu begeistern. Man kann die Inhalte als Lehrer aber erst benutzen, wenn man sich verifiziert hat. Bestimmte Inhalte sind aber nur mit erweiterten Plänen mit Kosten von €110,- bis € 270,- pro Jahr erhältlich.

 

Lernen durch Spiele mit „Kahoot!“ und „Quizizz“

Mit „Kahoot!“ und „Quizizz“ können Lehrer ihre Klassen in ein Quiz-Studio verwandeln und so das Lernen interaktiver und spannender gestalten. Ihr Unterricht kann dadurch morderner gestaltet, kreativer und effizienter organisiert werden. Durch verschiedene Aufgabenstellungen die durch „Multiple Choice-Fragen“ entstehen, kann Vorwissen der Schüler oder Themen der letzten Stunde abgefragt werden. Diese Tools fördern den Wettbewerb und helfen, Unterrichtsthemen spielerisch zu wiederholen. Um ein paar einfache Kahoots zu erstellen, reicht die kostenlose Version, wenn man aber regelmäßig umfangreichere Kahoots erstellen möchte, empfiehlt sich das Kahoot+-Abo. Diese KI-App kann man professionell ab € 4,99 pro Monat bis hin zu € 15,49 im Monat nutzen.

 

 

Wordwall

„Wordwall“ ermöglicht Lehrern ihren Unterricht insgesamt abwechslungsreicher und interessanter zu gestalten. Gegen ein Monats- oder Jahresabo von € 4,50 bis €7,50, können Lehrer 18 eigene „Spielchen“ für den Unterricht erstellen, wie zum Beispiel „Wörtersuche“, „Galgenmännchen“ oder auch „finde passende Paare“. Diese können dann anschließend entweder ausgedruckt und dann an die Schüler verteilt werden oder direkt über einen Laptop in der Klasse präsentiert werden. Besonders interessant ist diese App für Lehrkräfte, die über einen Beamer unterrichten oder Teile ihres Unterrichts darüber gestalten.

 

 StoryWizard

Mit „StoryWizard“ können Lehrer ihren Schülern spielerisch neue Vokabeln beibringen. Lehrer haben die Möglichkeit ihre gewünschten Vokabeln in verschiedenen Aufgaben abzufragen, zum Beispiel über eine Leseaufgabe, bei der die Schüler laut vorlesen und „StoryWizard“ dann ein Feedback zur Aussprache gibt.  Daneben gibt es aber auch das „Leseverständnis“, bei der man einen Text lesen muss und dann dazu passende Aufgaben bearbeiten muss oder auch „Lücken füllen“, hier muss man passende Wörter in Sätze einsetzen. Diese App ist für die Schüler abwechslungsreicher und moderner als normale Papieraufgaben. Für Lehrer kostet die Nutzung zwischen € 10,- und € 29,- im Monat.

 

EducationCoPilot

„EducationCoPilot“ von Microsoft hilft Lehrern ihren Unterricht strukturierter zu planen. Auch Handouts für Schüler kann man einfacher und schneller zu jedem beliebigen Thema erstellen. Es hat außerdem noch ca. zehn andere Tools, die einem helfen im Unterricht für mehr Begeisterung zu sorgen und Zeit sparen zu können. Um es nutzen zu können muss man aber ein Abo in Höhe von € 9,- pro Monat abschließen.

 

 

Welche Sprache(n) möchten Sie denn (vielleicht mithilfe von KI) bei uns lernen? Hier eine Übersicht weiterer, ähnlicher Themen:

 

 

Sprachschule Aktiv Hamburg hat 4,60 von 5 Sternen 229 Bewertungen auf ProvenExpert.com