Zehn Apps, die beim Deutschlernen helfen

Kaum etwas benutzen wir im Alltag häufiger als unser Smartphone. Wenn Sie also gerade dabei sind Deutsch bei uns zu lernen, können Sie Ihr Handy auch dafür benutzen. Es gibt viele Apps, sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose, die Sie beim Lernen unterstützen. Es ist jedoch wichtig zu sagen, dass eine App keinen Sprachkurs ersetzen kann. Sie kann lediglich erfolgreich zum Üben beitragen. Im Folgenden werden wir Ihnen einige der besten Apps zum Deutsch lernen vorstellen, möglicher Weise haben Sie einige davon bereits schon auf Ihrem Smartphone. Außerdem sind alle Apps für IOs und Android verfügbar.

Diktiergerät

Diese App ist in der Regel bereits auf jedem Smartphone installiert, aber wird sehr selten benutzt. Gerade wenn Sie Deutsch lernen, kann das Diktiergerät aber sehr hilfreich sein. Sie können selbst Vokabeln mit Übersetzung aus einem Buch vorlesen und dann später oder unterwegs anhören. Dasselbe geht natürlich auch mit Grammatikthemen. Sie können sich selbst aufnehmen, wie Sie das Thema erklären. Dadurch lernen Sie gleich doppelt, da Sie einerseits das Thema erklären müssen, das bedeutet Sie haben es verstanden, und andererseits durchs zuhören mögliche Sonderfälle auswendig lernen. Sie können auch Gespräche, beispielsweise mit Ihrem Sprachlehrer, aufnehmen, natürlich nur wenn dieser einverstanden ist. Durch aufgenommene Gespräche können Sie sich Gesagtes so oft wie nötig wieder anhören und möglicherweise auch Fehler in Ihrer Aussprach oder Grammatik finden.

Google Lens

Wenn Sie draußen unterwegs sind, haben Sie nicht immer die Zeit Texte Wort für Wort mittels Wörterbuches zu übersetzen. Hier kann Ihnen dann Google Lens helfen. Die App können Sie sich kostenlos runterladen. Dann müssen Sie Texte lediglich fotografieren und können diese dann gezielt übersetzen. Wichtig ist jedoch, das Sie zum Deutsch lernen nicht lediglich Wörter übersetzten sollen, da sie dadurch nicht effektiv lernen. Google Lens sollten Sie nur benutzen, wenn es wirklich notwendig ist und Sie gerade erst angefangen haben, Deutsch zu lernen. Außerdem reden wir hier nicht von einer Sprachenlern-App in dem Sinne. Mit Lens können Sie Ihren Alltag häufig vereinfachen, wenn Sie aber zusätzlich zu einem Sprachkurs noch extra üben möchten sollten Sie eine der dafür ausgelegten Apps benutzen.

Lern Deutsch – Stadt der Wörter

Haben Sie Kinder, die auch mit Deutsch lernen wollen? Dann ist Stadt der Wörter genau das richtige. Die Kinder sollten aber bereits schreiben können. Stadt der Wörter ist ein kleines Spiel bei dem Sie aber, gerade als Anfänger, sehr gut Deutsch lernen können. Ähnlich wie bei Duolingo gibt es verschiedene Aufgaben für Sie zu erledigen. Anfangs müssen Sie hauptsächlich gesprochenes schreiben oder übersetzten. Außerdem ist die App vom Goethe-Institut, dem weltweit tätigen Kulturinstitut Deutschlands. Sie können sich daher sicher sein, dass die App ihnen wirklich beim Deutsch lernen hilft.

Duolingo

Diese kostenlose App gehört vor allem für Anfänger zu den besten. Nachdem sie installiert ist können Sie entweder als Anfänger starten oder einen Test machen und gegebenenfalls auch schon in ein höheres Niveau einsteigen. Sie können sich außerdem ein tägliches Ziel setzen, wie lange Sie üben wollen. Die Übungen selbst sind abwechslungsreich.

Vorstellen von Sprachapps die beim Deutschlernen helfen können

Beispielsweise müssen Sie manchmal gesprochene Sätze übersetzten, geschriebene Sätze übersetzen, Wörterpaare finden oder Laute schriftlich wiedergeben. Teils sind die Aufgaben sehr einfach, da Sie noch ein Bild dazu sehen, das Niveau steigt allerdings wenn Sie besser werden. Duolingo setzt beim Deutsch lernen hauptsächlich auf das Auswendiglernen von Vokabeln. Da jeder Mensch unterschiedliche Lernmethoden bevorzugt, sollten sie erst einmal Testen ob sie gut und gerne auswendig lernen. Es gibt auch eine kostenpflichtige Plus Version von Duolingo, diese bietet aber kaum lohnenswerte Vorteile. Mit der kostenpflichtigen Variante kann man lediglich Kurse runterladen, bekommt ein personalisiertes Quiz und sieht keine Werbung mehr in der App. Die kostenlose Version steht daher in nichts hinterher.

Busuu

Busuu kann kostenlos runtergeladen werden, es empfiehlt sich aber hier die kostenpflichtige Version zu kaufen um mehr Funktionen zur Verfügung zu haben. Die Kosten hierfür liegen je nach Laufzeit und Abonnement bei bis zu 10,99 Euro pro Monat. Wollen Sie die kostenlose Version behalten ist das kein Problem, Sie müssen aber auf gewisse Kursinhalte wie Dialoge, Konversationen Quizze oder den Vokabeltrainer verzichten. Die App verfügt über interne Sprachzertifikate und ist somit bestens geeignet um eine Fremdsprache zu Üben. Bei Busuu können an Online-Sprachkursen teilnehmen oder in der Community einen Tandempartner suchen, mit dem Sie gemeinsam die jeweils andere Sprache lernen oder üben. Sie können Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben und vieles mehr trainieren, um Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Hallo Deutsch

Da der Spracherwerb der Schlüssel zur Integration ist, wurde diese App extra für Migranten und geflüchtete Menschen entwickelt. Die App gibt es völlig kostenlos ohne Einschränkungen. Es gibt sowohl eine Version für Erwachsene als auch für Kinder. Es gibt verschiedene Übungen. Beispielsweise müssen Sie fehlende Wörter eintippen, lernen neue Vokabeln mit Hilfe von Bildern oder müssen aus vier Antwortmöglichkeiten die Richtige wählen. Alle Begriffe werden außerdem vorgelesen damit Sie auch die Aussprache und Betonung lernen. Sie können außerdem Ihre eigene Aussprache aufnehmen und dadurch verbessern. Die App lehrt alltagsnahe Vokabeln, Themen sind beispielsweise Arbeit, Begrüßungen, Menschen und Kleidung. Diese App sollte aber nur eine Grundlage schaffen für den Fall, dass noch keine Deutschkenntnisse vorliegen. Wenn Sie sich verbessern sollten Sie später zusätzlich zu Ihrem Sprachkurs noch eine andere App zum Üben benutzen.

Memrise

Mit Memrise werden Sie nie vergessen, Deutsch zu lernen. Direkt nach der Installation können Sie einen Wecker für Wochentage und Uhrzeit erstellen. Es gibt zwei Versionen, eine kostenlose und eine kostenpflichtige für 69,99 Euro pro Jahr. Kurse sind in elf Lektionen unterteilt, welche alltägliche Themen wie Bestellungen aufgeben oder Befinden ausdrücken behandeln. Es gibt beispielsweise kleine Videos, nach den Videos müssen Sie das gesagt übersetzten, den Satz grammatikalisch korrekt aufbauen oder ähnliche Übungen erledigen. Die Aussprache in den Videos ist sehr natürlich, teils gibt es gewollte Hintergrundgeräusche oder alltägliche Ausdrücke und Begriffe. Sie können außerdem Merkhilfen zu Wörtern oder Sätzen hinzufügen und sich somit Eselsbrücken bauen. Die App erkennt und wiederholt außerdem automatisch Wörter bei denen Sie unsicher sind, solange bis Sie diese beherrschen. Die App lehrt leider nur wenig Grammatik und dient eher dazu, einen größeren Wortschatz aufzubauen.

Babbel

Babbel kennt wohl jeder, der schonmal etwas vom Deutschlernen via App gehört hat. Auch hier gibt es zwei Versionen, kostenlos und die bezahlte Version für 8,95 Euro pro Monat. Das Prinzip ist hier ganz einfach: Man arbeitet eine Lektion nach der anderen ab und verbessert sein Sprachniveau dadurch stetig. Man kann die Lektionen gezielt auswählen und auch bei Bedarf welche überspringen. Hat man aber mit einer Lektion begonnen muss man diese auch fertigmachen, da man sie sonst nicht ordnungsgemäß abschließt.

Sprachlernapps für Deutsch

Am Ende einer Lektion erfährt der Schüler durch einen Prozentsatz wie viele Fragen richtig beziehungsweise falsch beantwortet wurden. Man kann danach die falsch beantworteten Fragen wiederholen, um sich weiter zu verbessern, das ist aber kein Muss. Neue Wörter werden außerdem automatisch in den Vokabeltrainer hinzugefügt. Übungen fallen außerdem vielseitig aus. Teils soll man Wörter nachsprechen, Bildern zuordnen oder in einen Lückentext einfügen. Ab und zu muss man auch ganze Sätze schreiben. Babbel ist vor allem zu empfehlen, wenn Sie kein Problem damit haben, etwas Geld für ein gutes Ergebnis zu zahlen. 

FluentU

Wie bei den meisten Anbietern gibt es auch hier eine abgespecktere kostenlose Version und eine kostenpflichtige Vollversion. Wichtig sind hier aber vorausgesetzte Englischkenntnisse, da die App nur auf Englisch verfügbar ist. Gelernt wird hier mit Hilfe von kurzen Videos, Trailern, Filmausschnitten oder anderen, von FluentU gedrehten Videos. Diese können Sie sich anschauen und anschließend werden einige Vokabeln aus den Filmsequenzen abgefragt. Man kann aber auch mit dem Vokabellernen anfangen. Zu den Vokabeln gibt es dann Erklärungen, Beispiele oder Bilder, damit Sie sich diese gut einprägen können. Zu den verschiedenen Versionen ist zu sagen das man mit der kostenlosen keine großen Einschränkungen hat. Ihnen werden lediglich nicht alle der neusten Videos zur Verfügung gestellt. Wenn Sie aber sowieso nebenbei bei uns einen Deutschkurs besuchen, stellt das für Sie wahrscheinlich kein Problem dar. Das Einzige was zu bemängeln ist, ist die Computerstimme mit der die App Vokabeln wiedergibt. Wenn Sie das aber nicht Stört können Sie mit dieser App ihre deutschen Sprachkenntnisse deutlich verbessern. 

Rosetta Stone

Wenn Sie etwas mehr Geld ausgeben können ist Rosetta Stone sehr zu empfehlen. Es gibt immer wieder Sonderangebote, mit denen Sie eine Menge Geld sparen können. Jährlich kostet es aber normalerweise 189 Euro. Sie können sich auch den Lifetime Zugang für einmalig 349 Euro kaufen oder auf ein Angebot warten, teilweise wird der Preis dabei halbiert. Wenn Sie dann aber das Geld in die Hand genommen haben und sich Rosetta Stone gekauft haben, erhalten Sie eine der besten Apps zum Deutschlernen. Sie erhalten Sprachkurse, Lernspiele und sogar spezielle Kurzgeschichten zum Üben neuer Wörter. Bevor Sie sich aber die App kaufen, sollten Sie sich selber über die „Dynamic Immersion Methode“ informieren. Das ist die Methode mit der Rosetta Stone ihnen beim Deutsch lernen hilft. Hierbei wird auf klassisches Auswendiglernen von Grammatikregeln oder Vokabeln verzichtet. Stattdessen lernen Sie mit Hilfe von Bildern, beschreibenden Wörtern und Sätzen. Ziel ist das man völlig intuitiv lernt, so wie man seine Muttersprache lernt. Als Kind fangen Sie schließlich auch nicht mit Vokabeln und trockenen Grammatikregeln an. Sie lernen eine Sprache rein durch den Umgang mit dieser.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sprachschule Aktiv Hamburg Sprachkurse, Spanischkurse, Deutschkurse, Englischkurse Anonym hat 4,80 von 5 Sternen 115 Bewertungen auf ProvenExpert.com