Der Unterschied zwischen ,dass und ,das 

Viele Deutschlernende, aber auch Deutsche, haben Schwierigkeiten, die Konjunktion “,dass und das Relativpronomen ,das zu unterscheiden. Das hat wohl mit der gleichen Aussprache der beiden Wörter zu tun, jedoch haben sie im Geschriebenen eine andere Schreibweise und andere Funktionen im Satz. Im Deutschen gibt es nämlich nicht wie beispielsweise im Englischen nur ein einzelnes Wort, was als Relativpronomen genutzt wird (im Englischen who/that), sondern diese werden auch je nach Fall dekliniert, „das“ ist eines von denen. So ist „das“ aber auch gleichzeitig ein normaler Artikel, der oft benutzt wird, „dass“ hingegen ist eine Konjunktion, die ein Nebensatz einleitet.

Wann benutze ich „das“ in Form eines Relativpronomens? 

Wann benutze ich „das“ in Form eines Relativpronomens? 

Wie oben erwähnt kann „das” auf verschiedene Weise angewendet werden, zum einen als normaler Artikel zum anderen aber auch als Relativpronomen, dass einen Nebensatz einleitet, welcher sich immer auf ein Nomen im Neutrum (das Mädchen, das Auto, das Haus etc.) bezieht. Außerdem kann man es im Relativsatz immer mit welches oder jenes ersetzen. 

Wann benutze ich  die Konjununktion dass“?

Im Deutschen benötigt man dass“, um einen Attributsatz einzuleiten. Er kann aber auch einen Subjekt- Objekt oder Gleichungssatz einleiten, dort steht es dann meist an Satzanfang.

Beispiele: 

das“ als Artikel 

Das Mädchen ist schön. 

Das Eis ist lecker. 

Das Wetter ist kalt. 

das“ als Relativpronomen 

Mir schmeckt das Essen, das meine Mutter gekocht hat, nicht. 

Mir gefällt das Kleid, das ich im Schaufenster sah. 

Ich höre ein Kind, das weint. 

dass“ als Konjunktion für einen Attributsatz 

Ich finde, dass du dich verbessern könntest. 

Dass das Unternehmen so gut laufen würde, dachte ich mir schon. 

Du sagst, dass du dich bemühst. 

Mir wurde gesagt, dass das Reiten gefährlich sei. 

dass“ als Einleitung eines Subjekt- Objekt oder Gleichungssatz 

Dass du mir geschrieben hast, hat mich sehr gefreut. 

Dass du das für mich tun würdest, rechne ich dir hoch an. 

Dass das da so drinsteht, habe ich nicht gesehen! 

Dass das so viele Leute interessiert, überascht mich nicht.

Deutsch lernen in Hamburg

Übungen 

  1. ___ Getränk ist lecker.
  2. Ich weiß, ___ sie Fahrradfahren kann.
  3. Ich hoffe, ___ ich bis jetzt alles richtig habe.
  4.  ___ wäre jetzt ein perfekter Zeitpunkt.
  5.  Ich glaube, ___ ich jetzt gelernt habe, wann ich dass und das schreibe.
  6.  Falls nicht, muss ich   ___   wiederholen. 
  7. Hast du ___ Buch schon gelesen?
  8. Wie findest du das Spiel, ___ ich dir gezeigt habe.
  9. Ich habe gehört, ___ morgen eine Party stattfindet.
  10. Darf ich vorstellen? ___ ist meine Schwester.
  11. 11. Ich finde, ehrlich gesagt, ___ das eine schlechte Idee ist.

Lösung: das, dass, dass, das, dass, das, das, dass, dass, das, dass

Weitere Blogs und Kurse von uns die Sie interessieren könnten: 

Deutsch Intensivkurs in Hamburg:  

Welchen Deutschtest benötigt man, um als Ausländer in Deutschland zu studieren: 

Schwache und starke Verben im Deutschen:  

Sprachschule Aktiv Hamburg Sprachkurse, Spanischkurse, Deutschkurse, Englischkurse hat 4,80 von 5 Sternen 114 Bewertungen auf ProvenExpert.com